Was macht ein Business Telefon aus?

22 Apr 2010 0 Comments , , , , , , Estimated reading time: 2 minutes read

Wie sieht ein Busi­ness Handy aus? Was kann es? Was braucht es? Was braucht es nicht? Über diese Frage habe ich auf dem Mobilers Work­shop eine zeit­lang mit Rain­er disku­tiert. Und natür­lich haben wir uns die Frage ges­tellt: ist das Galaxy S ein Busi­ness Handy?

Für mich gibt es ein (leider) abso­lut essen­ti­elles Fea­ture das ein Busi­ness Tele­fon können muss Syn­chron­isa­tion mit einem Exchange Serv­er. Obwohl es meines Eracht­ens nach angenehmere Tools als die Out­look/Ex­change-Kom­bin­a­tion gibt, ist diese Kom­bin­a­tion ein häufig anzutref­fend­er Stand­ard. Und zwar soll­te die Integ­ra­tion bis in die Tiefen des Sys­tems gehen und nicht eine abgespeckte E‑Mail-Anwendung für Exchange wie das Spica haben. Da hat Apple mit dem iPhone schon ein­en Maßstab geset­zt.

Zudem soll­te man Office Dok­u­mente und PDFs zumind­est betracht­en können. Und zwar mög­lichst mit Bor­d­mit­teln.

Naja und dann kom­men noch so Stand­ards wie ein­fache Bedi­en­barkeit, Inter­net­browser und flex­ible Kon­fig­ur­i­erbar­keit zum tra­gen.

Alles in allem kam das Galaxy S mein­en Vor­stel­lungen eines Busi­ness Handy sehr nahe und auch das HTC Desire scheint in eine ähn­liche Rich­tung zu gehen.

Update 28.04.2010: Gestern hab ich probiert, mit meinem Spica (mit Eclair) Exchange anzu­bind­en. Hat auch ganz gut geklappt. E‑Mails und Kon­takte war­en da. Nur den Kal­ender zu syn­cen ging nicht. Dam­it war das gan­ze Spielchen dann schon nutzlos. Mein Spica ist natür­lich mein privates Tele­fon und da brauche ich auch keine Exchange Anbindung. Mit den Google-Apps funk­tioniert das Zusam­men­spiel auch her­vor­ra­gend. Nur das Spica ist dam­it defin­it­iv kein Busi­ness Handy — zumind­est nicht out of the box, denn natür­lich gib­t’s Apps wie Road­Sync.

1 Trackback

No comments yet

Post a comment

Your comment

Your Gravatar