Die Berliner Rede eines Bürgers der USA

25 Jul 2008 0 Comments Estimated reading time: 1 minute read

Schade, ich hätte die Rede gerne live und vor Ort gese­hen. Es war echt beeindruckend. Aber immer­hin gibt es ja diverse Webquel­len für diese Rede. Angenehmer­weise hat das ZDF keine Syn­chron­isa­tion über die Rede gelegt.

Es ist schon faszini­er­end, dass einem US-Präsid­entschaft­skan­did­aten mehr Leute zuju­beln als jedem beliebi­gen deutschen Politiker. Und dass in Deutsch­land die US-Präsid­en­t­en­wahl eine dermaßen große Wirkung ist auch sehr irrit­i­er­end. Nichts desto trotz würde ich Obama gerne wäh­len können und ihn qauch gegen jeden aus den vorder­en Reihen der deutschen Politik ein­tauschen.

Sehr gefreut hat mich sein so amerika-untypisch Under­state­ment am Anfang »I come to Ber­lin as so many of my coun­try­men have come before. Although, tonight I speak to you not as a can­did­ate for pres­id­ent, but as a cit­izen, a proud cit­izen of the United States and a fel­low cit­izen of the world«. Well done, Mr. Cit­izen. Jet­zt müssen ihn die Amerik­an­er nur noch wäh­len.

Your comment

Your Gravatar