Du bist New York City…

06 Sep 2007 0 Comments Estimated reading time: 1 minute read

Früh­er hatte ich immer das Gefühl, Balu von Kettcar wäre ein trauriges und fatales Lied. Er ver­gleicht sich immer mit klein­en Din­gen und stellt sie auf ein­en hohen Sock­el. Gerade hab ich das Lied mal bis zum Ende wirk­lich ange­hört.

Es ist echt schön, dieses pos­it­ive und glück­liche Fazit am Ende zu hören:

ver­giss romeo und julia
wann gib­t’s abend­brot?
willst du wirk­lich tauschen
am ende war­en sie tot
ich werd‹ immer für dich da sein, bist du dabei?
in dem gefühl wir wären zwei

No comments yet

Post a comment

rene wrote on 7. September 2007 at 10:31:   Reply

… und ich bin wanne-eick­el!

großarti­ger song! 🙂

 

Martin wrote on 28. March 2011 at 14:24:   Reply

Ich hab gerade noch ein wun­derbares Video zu dem Song gefun­den: http://​youtu​.be/​0​s​T​I​v​A​r​z​IwQ

 

Your comment

Your Gravatar