Der nächste Schritt

13 Sep 2011 0 Comments , Estimated reading time: 2 minutes read

Wie die Zeit verge­ht… Vor etwas mehr als drei Jahren hab ich bei der nexum als Berater ange­fan­gen. Und diese Zeit geht Mitte Septem­ber zu Ende. Nur was passiert jet­zt? Um diese Frage und andere Fra­gen zu klären habe ich mit mir ein kleines Inter­view geführt.

Mar­tin, du warst jet­zt 3 Jahre bei der nexum. Wie würd­est du die Zeit rückblickend sehen?

Ich hab mich in der nexum sehr wohl gefühlt. In der Firma war fast immer eine echt gute Stim­mung und ich würde jederzeit wieder hier anfan­gen. Ein­fach ein tolles Team. Ich habe hier ein­ige Fre­unde gefun­den und werde viele Leute ver­mis­sen.

Dass heißt du würd­est die nexum auch als Arbeit­ge­ber empfehlen? 

Ja, unbedingt. Die nexum ist ein toller Arbeit­ge­ber. Natür­lich gab es immer wieder kleine Reibereien, aber auch die wur­den pro­fes­sion­ell gelöst.

Und war­um geh­st du dann?

Schwere Frage. Die nexum war mein erster Arbeit­ge­ber nach meinem Stu­di­um. Ich hab hier meine ersten Erfahrungen im Umgang mit großen Kun­den ges­am­melt und dabei viel gel­ernt, aber irgend­wann ist es an der Zeit, zu neuen Ufern aufzubrechen.

Und was machst du als näch­stes?

Erst­mal mache ich mich User Exper­i­ence Con­sult­ant selbst­ständig. Dafür ist zur Zeit ein­iges an Papi­erkram zu erledi­gen. Busi­ness­plan schreiben, För­der­ungen bean­tra­gen und ganz viel anderes admin­is­trat­ives Zeug.

Du machst dich selbst­ständig?

Ja. Ich den­ke, das ist der näch­ste kon­sequente Sch­ritt. Wie es genau wird, wer­den wir sehen — aber es fängt schon ein­mal ganz gut an.

Und wann geht’s los?

Anfang Okto­ber. Für Pro­jek­tan­fra­gen bin ich natür­lich jet­zt schon offen. Kon­tak­tiert mich doch ein­fach.

Come writers and crit­ics who proph­es­ize with your pens
And keep your eyes open, the chance won’t come again
And don’t speak too soon, the wheel’s still in spin
And there’s no telling who that it’s nam­ing
Oh the loser will be later to win
For the times, they are a chan­ging

Willst du noch etwas sagen?

Ja. In sol­chen Momenten muss ich immer an »The times they are a‑changing« von Bob Dylan den­ken: »Come writers and crit­ics who proph­es­ize with your pens. And keep your eyes open, the chance won’t come again.« Da steckt viel Wahres drin.

Dann viel Erfolg.

Danke.

Your comment

Your Gravatar