Schäubles Website erfolgreich kompromittiert

12 Sep 2007 0 Comments , , Estimated reading time: 1 minute read

Screenshot der Website von Wolfgang Schäuble

Das freut doch mein Herz, wie heise berichtet ist die Web­site unseres Bundessh­er­iffs Wolfgang Schäuble zur Zeit nicht erreich­bar. Die DNS-Ein­träge ver­weis­en auf die IP-Adresse 127.0.0.1, also den Rech­ner des jew­ei­li­gen Surfers. Hat dieser ein­en Web­serv­er instal­liert, wer­den die Inhalte angezeigt, die dieser aus­liefert. Wenn nicht wird eine Fehler­mel­dung aus­gegeben. So viel zur IT-Kom­pet­enz bei der CDU.

Die Ursache des Prob­lems ist unbekan­nt. Bei der CDU-Geschäft­s­telle war auf Nachfrage von heise Online kein tech­nisch Ver­ant­wort­lich­er, auch nicht der laut DeN­IC-Ein­trag für die Domain tech­nisch Zuständige (tech‑c), zu erreichen.

Update 23:40 Der Nameserv­er ist immer noch nicht umges­tellt. Wenn dem so ist braucht man sich ja keine Sor­gen wegen des Bundestro­jan­ers machen ;).

Screenshot nslookup

Your comment

Your Gravatar