So wie in Buenos Aires…

16 May 2007 0 Comments , , Estimated reading time: 1 minute read

…ist es in Bonn (noch) nicht. Ich kann aber nachvoillziehen, dass Bahn­pend­ler gen­er­vt reagier­en. Aber Bahnhöfe ver­wüsten, weil die Bahn zu spät kom­mt. Krasse Geschichte.

Wenn die Reak­tion nicht auch men­tal­itästs­bedingt wäre, müsste so etwas auch bald hier passier­en. Die Bahnen zwis­chen Köln und Bonn fahren zur Zeit auch so, wie sie lust­ig sind. Bahnen fallen aus, wer­den erst mit zehn Minuten Ver­spä­tung angekündigt und fahren dann de facto aber erst 25–30 Minuten später. Dass das nervt, kann man sich wohl vor­stel­len.

In den let­zen drei Tagen habe ich mindes­tens so viel Zeit mit Warten am Bahn­steig ver­bracht, wie reine Fahrzeiit zwis­chen Köln und Bonn. Und dann informiert die Bahn noch nicht ein­mal ver­nün­ftig, was passiert: in Köln West sind näm­lich zudem die Laut­sprech­er kaputt. Super! Auf an die Börse!

Your comment

Your Gravatar