Web 2.0 ist vorbei, Web 3.0 ist da!

19 Jan 2006 0 Comments , , , , , Estimated reading time: 1 minute read

Jef­frey Zeld­man kom­men­tiert bei A List Apart sehr tref­fend den derzeit­i­gen Hype um Web 2.0.

Ist Web 2.0 jet­zt ein genauso großer Hype wie die Dot­Com-Blase Ende der Neun­zi­ger? Gut, Web 2.0 hat uns eine starke Fok­ussier­ung der Webange­bote auf den Ben­utzer und ein paar coole neue Dien­ste bes­chert. Jet­zt haben die Mar­ket­ing­spezi­al­isten, Design­er und Entwick­ler end­lich an ein­en Tisch gefun­den, aber ist es wirk­lich nötig deswe­gen wieder so eine Blase aufzupumpen? End­lich wer­den sich Gedanken darüber gemacht was Bar­ri­ere­freiheit ist, was Webbstand­ards sind und wozu sich existi­er­ende Tech­no­lo­gi­en nutzen kann. Es bleibt nur zu hof­fen, dass sich diese neue Attitüde gegenüber dem Ben­utzer, auch wirk­lich lang­fristig in die Köpfe der Entwick­ler ein­bren­nt.

Edit: Auch schön zu dem Thema ist das OK/Cancel Com­ic »Tagged Funny«.

Your comment

Your Gravatar